« Older Entries Subscribe to Letzte Artikel

10 Mai 2016

Der Scheck, der auf einen Schreibtisch zugelassen ist

Erstellt von Bobsmile. 2 Kommentare

Du verstehen Bahnhof? Aber nicht doch, alles ganz einfach:

Ich bin als Gewinner ausgewählt worden, weil ich Googel-Services nutze.
Deshalb sollte ich meinen Gewinn schnellst möglich erreichen, da ich meinem Scheck den Anspruch versagt habe, auf den Schreibtisch von Eileen Naughton zugelassen zu sein, oder so, meine ich mal.

Aber hier zum Nachlesen:

 

Gewinnerinnerung

 

Frage an die Netzgemeinde: Kann ich den Anhang öffnen?

Der erscheint mir nämlich aus einer vertrauenswürdigen Quelle (Google AU Ltd.) zu stammen. Man muss ja da vorsichtig sein, heisst es.
Über fundierte Rückmeldungen würde ich mich freuen, weil so ein Scheck in der Höhe eines Schreibtischs wäre  dann schon schade, wenn nicht erreichbar.

 

 

 

 

20 Apr 2016

Kino. Dafür werden Filme gemacht …

Erstellt von Bobsmile. Keine Kommentare

kino… und somit kommen wir zu bobsmiles jüngstem Hobby:

Der Kinopass.

Nach dem letzten frustriertem Rumzappen auf der TV-Fernbedienung und ja ich gestehe – in etwas weinseeliger Stimmung – beschlossen wir: „Ab morgen gehen wir nur noch ins Kino“.

Na ja, ganz so dramatisch war’s auch nicht, aber der letzte Kinobesuch hat uns angefixt und das Werbeversprechen klingt verlockend: 40.- pro Monat für uneingeschränkten Kinobesuch.
Denn bei den horrenden Preisen für zwei Stunden bewegte Bilder mit 7.1 Dolby Surround (19.-, für einen Brillenfilm (3D) gar 22.- ) rentiert also der Kinopass bereits ab 2 Filmen pro Monat.
Zum Vergleich: In Lörrach (D) sieht man sich die gleichen Bilder für 7,50€ / 10,50€ an!
Sprich, in der Schweiz zahle ich (mehr als) das Doppelte für einen Kinofilm!
Die Frage, die sich nun stellt: Gehen wir wirklich so oft ins Kino?

„Finden wir’s raus“, sagte ich zu Frau und los gehts: Die Mindestlaufzeit beträgt 1 Jahr, danach kann mit 2 Monatiger Kündgungsfrist der Vertrag wieder aufgelöst werden. Somit wird sich also frühstens nach 10 Monaten entscheiden, ob das Projekt als gescheitert betrachtet, oder mit Freude weitergeführt werden kann.

Wir schauten uns die Liste der aktuellen Filme durch und da mindestens eine Handvoll in Frage kamen, die uns gefallen könnten, fuhren wir eines schönen Montags im April in den Westen von Bern und schlossen einen Pakt mit dem Teufel Vertrag mit Pathé Westside, ganz ohne Skrupel gegnüber den städtischen Mitbewerber (KITAG, QUINNIE) oder den schnuggeligen Nischenkinos (Kellerkino, Cinématte), nein, wir nehmen den bequemen Weg, mit dem Auto in die Tiefgarage (Parkgebühr: 0.20 für 3Std.), Filme ohne Pause (Gepinkelt wird vorher!), Filmgenuss im Multiplex mit seinen 11 Kinosäälen.

Zwischenbilanz:
Onlineticketing: Sitzplatzgenaue Reservierung geht nur, wenn mind. zwei Plätze zum nächsten besetzten Platz frei bleiben, was wir aber erst an der Kasse erfuhren.
(Das Online-System ist hinsichtlich  Benutzerführung eine Katastrophe ausbaufähig.)

Nachdem wir also die ersten Hürden des Onlineticketings gemeistert hatten, zog es uns bereits zwei mal ins Kino, und der dritte Film steht bereits für Donnerstag in der pipe, dabei ist immer noch April.

Klar, der Mensch lebt nicht von Blockbustern allein. Ein Besuch im Kellerkino mit leicht müffelndem Vintage-Ambiente in der unteren Berner Altstadt mit dem einen oder anderen Kulturfilm wird auch weiterhin in die Planung einfliessen.

Fazit:
Bisher anhaltende Euphorie. Mal sehen, wie es dann im Sommer aussieht …  🙂

30 Dez 2015

Zum Jahresende

Erstellt von Bobsmile. 2 Kommentare

Hat ganz schön Staub angesetzt, meine Bloghütte. War halt lange nicht mehr hier. Bin selber Schuld, dass ich den gestapelten Müll der koreanischen oder vlt auch chinesischen Blogtouristen ausmisten musste.

Schauen wir mal, ob ich im 2016 mehr Zeit finde, ab und zu etwas sinnvolles hier zu platzieren.
Allen, die trotz bobsmiles Sparflamme kurz vorbeischauen einen guten Rutsch ins 2016.

Abendrot 2015

Abendrot im Bernbiet

21 Mai 2015

Über fremde Gipfel zum Erfolg?

Erstellt von Bobsmile. 1 Kommentar

Aufgeschnappt auf dem Place d’Armes in Luxemburg;

Tiroler Fälschung …

TirolerMatterhorn1

Das Original: Matterhorn in Zermatt, Schweiz:
Matterhorn
(Quelle: http://commons.wikimedia.org/)

Welch dreiste Werbetricks sich manche Marktfahrer doch erlauben.
Ja wenn der Tiroler wenigstens aus Östereich oder Italien stammen würde, aber am „Tiroler Standl“ (!) klebt ein deutsches Nummernschild! Gemäss Dialekt des Inhabers ein Flachländer. So siehts aus.

TirolerMatterhorn2

Für mich eher: „Der Gipfel der Beschisse“  😀

14 Apr 2015

Stefanie Heinzmann @ Büro

Erstellt von Bobsmile. Keine Kommentare

Überraschung! Radio Bern1 hatte unserere Firma für ein „Bürokonzert“ ausgelost. So kamen wir in den Genuss eines einmaligen Konzerts mit Stefanie Heinzmann und Band. Sie spielte eine Stunde (!) lang in unserer Mittagspause. Es war der Hammer.

 

20150413_113641

20150413_122732
20150413_122807
20150413_122812

20150413_131107 20150413_131220

25 Mrz 2015

– ! –

Erstellt von Bobsmile. Keine Kommentare

germanwings-sadness

Mir fehlen die Worte … und es gibt dazu von mir auch keine Hyperlinks.

In stiller Anteilnahme.

bobsmile

1 Feb 2015

Durchatmen

Erstellt von Bobsmile. 3 Kommentare

Wen dir die Decke auf den Kopf zu fallen droht, wenn dich der Winterblues mit aller Wucht packt, dann gibts nichts besseres, als raus aufs Feld, in die Ferne blicken und tief durchatmen …

Feld01

Feld02

 

10 Dez 2014

Himmlisches Himbeersorbet

Erstellt von Bobsmile. 3 Kommentare

Himbeersorbet

14 Nov 2014

Und sie blüht wieder

Erstellt von Bobsmile. 2 Kommentare

Nachdem meine Frau sich meiner vernachlässigten Büropflanze angenommen und sie wieder hochgepäppelt hat, blüht sie wieder. Da steigt doch gleich die vom nebelgrau getrübte Stimmung, jawoll!

officeplant

 

30 Okt 2014

Nicht lustig

Erstellt von Bobsmile. 2 Kommentare

Manchmal bin ich schon etwas irritiert, mit welchen Suchbegriffen die Leute auf meinem Blog landen …

nichtlustig

🙁