10 Mai 2016

Der Scheck, der auf einen Schreibtisch zugelassen ist

Erstellt von Bobsmile

Du verstehen Bahnhof? Aber nicht doch, alles ganz einfach:

Ich bin als Gewinner ausgewählt worden, weil ich Googel-Services nutze.
Deshalb sollte ich meinen Gewinn schnellst möglich erreichen, da ich meinem Scheck den Anspruch versagt habe, auf den Schreibtisch von Eileen Naughton zugelassen zu sein, oder so, meine ich mal.

Aber hier zum Nachlesen:

 

Gewinnerinnerung

 

Frage an die Netzgemeinde: Kann ich den Anhang öffnen?

Der erscheint mir nämlich aus einer vertrauenswürdigen Quelle (Google AU Ltd.) zu stammen. Man muss ja da vorsichtig sein, heisst es.
Über fundierte Rückmeldungen würde ich mich freuen, weil so ein Scheck in der Höhe eines Schreibtischs wäre  dann schon schade, wenn nicht erreichbar.

 

 

 

 

Subscribe to Comments

2 Responses to “Der Scheck, der auf einen Schreibtisch zugelassen ist”

  1. Ich würde zuerst mal den Schreibtisch etwas höher schrauben, damit der Gewinn entsprechend hinfallen kann. Oder war es jetzt ausfallen? Ausfallend? Abfallend? Ich hab grad etwas Mühe mit Döitsch.

     

    Flohnmobil

  2. Jedenfalls auffallend, wie gmx gerade diese Google-Gewinn-Dinger nicht als Spam erkennt und durchwinkt. (Absender ist einschlägig als Spamschleuder bekannt.)
    Aber ich will nicht klagen, gmx hat es ansonsten gut im Griff und siebt 99% des Mülls aus meinem Email-Eingang.

     

    Bobsmile

Einen Kommentar hinterlassen

Kommentar: